Alter Kram und so

Anfang Oktober letzten Jahres war ich in Hannover und habe Dr. Burkahrdt Schwäbe besucht. Der umtriebige HiFi-Fan war lange Jahre federführend bei Grundig fürs Thema HiFi zuständig und hat auch sonst Einiges in der Branche erlebt. Mittlerweile baut er unter dem Namen „Eternal Arts“ OTL-Röhrenverstärker auf dem Futtermann-Prinzip und ein paar andere Röhren-Preziosen. Hinzu gesellt sich ein erfolgreicher Geschäftszweig, der sich mit der Restauration von Geräteklassikern beschäftigt. Natürlich besuche ich so jemanden nicht ohne Kamera im Gepäck, und so sind vor Ort ein paar Bilder entstanden, die gerade die bei den Vintage-Fans sicherlich die eine oder andere Begehrlichkeit wecken dürften und die deshalb nicht auf meiner Festplatte versauern sollen. Im Netz finden sich Burkhardt Schwäbes Aktivitäten übrigens unter audioclassica.de.

Ein Gedanke zu „Alter Kram und so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.