Abhängen auf hohem Niveau

Am vergangenen Wochenende war ich in Leipzig, Silvercore-Eigner Christof Kraus hatte zu einem gemütlichen Wochenende in seiner „man cave“ geladen, jenem feuchten Traum jedes HiFi-Fans, in dem ich schon vor ziemlich genau einem Jahr zu Gast sein durfte. Und genau das war’s auch: Zwei Tage des Schwelgens in meist glaskolbenbeseelten mehr oder weniger extremen Dingen, ein rundum gemütliches Beisammensein mit guten Freunden.
Mein herzlicher Dank geht abermals an Susanne und Christof – ihr seid wirklich tolle Gastgeber.

Ja, ein paar Fotos habe ich auch gemacht. Gibt’s hier. Das Titelfoto ist übrigens etwas durchaus Besonderes: eine originale Western Electric 212 und zwei Sendetriodenmonster vom Typ 450TH und 250TH laufen einem nicht alle Tage über den Weg.

3 Gedanken zu „Abhängen auf hohem Niveau

  1. Holger Langsdorf

    Hallo Herr Barske,
    wie immer tolle Bilder und Berichte. Schön dass es auf der HP wieder weiter geht. Ich bin treuer Leser.
    Zu Silvercore muss ich sagen, dass Herr Kraus nicht in der Lage war, auf Anfrage ein Datenblatt seiner Autoformer zu schicken. Sehr unprofessionell, wenn man keine Daten zu seinen Geräten hat. Scheint doch alles Voodoo zu sein.
    Gruß Holger

    Antworten
  2. Jürgen Kinzel

    Hallo Herr Barske,

    wie Sie hier Licht und Stimmungen der Gemälde der Alten Holländischen Meister in Ihre Photos gebracht haben – WOW — das ist magisch, zauberhaft, sakral. Hab ich so noch nie gesehen – und das wollte, mußte ich jetzt loswerden.

    FROHE FEIERTAGE

    Beste Grüsse
    Jürgen

    Antworten
  3. ui2

    Hallo Holger,
    Deine tollen Bilder fangen (Licht, Inhalte) eine so angenehm entspannte, vorweihnachtliche Stimmung ein, das es eine große Freude ist diese Bilder zu studieren!
    Hervorragend.
    Natürlich ebenso die abgebildeten Gerätschaften. Sehr, sehr schön: vielen Dank dafür.
    Ulrich

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.