Ergänzungen und Korrekturen zu K+T 5/2009

Im Hochwirkungsgrad-Spezial verliehen wir dem Ciare CH250bpa versehentlich die selben Diagramme wie dem fertigen Cheap Trick. Hier sind die Messdiagramme des Chassis in bekannter Reihenfolge (Frequenzgang unter 0, 15, 30 Grad, Impedanz und elektr. Phase, Klirr bei 95 und 105 dB und das Zerfallsspektrum; zum Vergrößern einfach draufklicken!):
kt59 ct244 ciare ch-250 frequenzgang kt59 ct244 ciare ch-250 impedanz kt59 ct244 ciare ch-250 klirr95 kt59 ct244 ciare ch-250 klirr105 kt59 ct244 ciare ch-250 wasserfall

Die Länge des Bassreflexrohrs von Cheap Trick 244 fehlte ebenfalls. Sie beträgt 16 cm.

Dann waren da noch das eine oder andere aufgrund der (fehlenden) Größe schwer „abzulesende“ Bild, wie zum Beispiel die Frequenzweichenschaltung der Jurua (Seite 18)…
kt59 strassacker zeichnung weiche

… die des Mivoc-Horns (Seite 44) …
kt59 mivoc zeichnung weiche

… und die der „Notch“ (Seite 57):
kt59 visaton zeichnung weiche

Bei der „Notch“ fehlte zudem eine Beschreibung der Bedämpfung: in jedem der vier Gehäuse werden die Wände um den BG 20 herum mit Noppenschaumstoff ausgekleidet. Unter- bzw. oberhalb des Chassis wird das Gehäuse locker mit drei Matten Dämmwolle gefüllt.

Falls Sie weitere „Problemzonen“ in dieser Ausgabe entdeckt haben bitte einen Kommentar hinzufügen, wir ergänzen dann entsprechend.

Dieser Beitrag wurde unter Errata veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.