Laufwerksbasis im Selbstbau

Dies ist die Lösung für ein Problem, das eigentlich gar keiner hat. Außer jemand wie ich, der sich von Berufs wegen den ganzen Tag mit edelstem HiFi-Equipment auseinander setzt und zudem auch noch schwer selbstbausüchtig ist

Das Problem: Ich spiele derzeit ein wenig mit einem Plattenspieler vom Typ Clearaudio Master Reference. Der eine oder andere von Ihnen wird das Erlangener Topmodell vielleicht aus dem Kino kennen – Lara Croft hatte in „Tomb Raider 1“ auch so einen. Ich kann mich nicht erinnern, wie das Problem dort gelöst war, ich jedenfalls kämpfe ein wenig mit der fehlenden Nivelliermöglichkeit des Drei-Motoren-Drehers. Okay, man könnte einfach ein Brett mit ein paar hähenverstellbaren Füßen darunter stellen, aber das war mir denn doch zu simpel.
Deshalb gibt’s hier die Bauanleitung für eine krass korrekt highendige Laufwerksbasis, deren Konzept sich natürlich an beliebige Gerätschaften anpassen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.