Paradise R3 – A Must Have

Ach, Sie haben schon genug Phonovorstufen? Quatsch, eine geht noch – und zwar diese hier. Sie heißt „Paradise“ Revision 3 und entstammt den Ganglien Joachim Gehrhards und ein paar anderer schlauer Köpfe, die das Ding auf diyaudio.com über die Zeit zu einem spannenden und mittlerweile auch nachbausicheren Konzept entwickelt haben.Paradise ist eine Transimpedanz-RIAA, will sagen: hier braucht’s keine Anpassung für den Tonabnehmer, die Eingangstufe ist ein virtueller Kurzschluss, die den Strom des Abtasters auswertet. So wie bei einer Omtec Antares. Oder einer BMC MCCI. Oder bei noch ein paar anderen. Allerdings nicht ganz – ein paar Dinge an der Schaltung sind reichlich innovativ und lassen exzellente Ergebnisse erwarten. Mir an Bord ist eine ausgefuchste Stromversorgung mit Shunt-Reglern.

Zwei Leerplatinen und zwei Spezialkühlkörper mit Zubehör kosten beim gegenwärtigen Stand der Dinge 58€ plus Versand. Wer mitmachen will – hier ist der „Group Buy“-Thread, hier der (laaaange) Technik-Thread.

[Update] Die Bestellfrist läuft noch bis Montag, dem 13.08.; wer noch mitmachen will: bitte hier eintragen. [/Update]

[Noch n Update] Nach Beendigung der Platinen-SB gibt’s nunmehr eine Bautele-Sammelbestellung. Es gibt die komplette Platinenbestückung mit Panasonic- und Nichicon-Elkos, Dale-Widerständen und Wima-Kondensatoren sowie 250 Kleinsignaltransistoren zum Selberselektierern. Der Preis fürs Stereo-Set bewegt sich zwischen 110 und 78 Euro – je nach erreichter Stückzahl. Mehr hier. [/Noch n Update]

88 Gedanken zu „Paradise R3 – A Must Have

  1. Norbert

    Danke Holger,
    da kann ich gleich bei Bürklin die Wima FKP2 100V 1% bestellen, da ich sowiso bei Bürklin bestellen muss.
    Hoffendlich fallen die Drosseln nicht so groß aus, Ich wollte die Paraiso in 1HE Italo-Gehäuse stecken.
    Übrigens das wird meine 4. Phono Vorstufe. Die Xono ist gerade in den letzten Zügen.
    Bin gespannt auf das Ergebniss.
    Was mir noch feht: das ist ein hochwertiger DIY DAC. Gitbt es da was Gutes was ich übersehen habe?
    Grüße aus Mainz,
    Norbert

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      Das mit den 1%-FKPs von Bürklin ist die völlig richtige Idee.
      In Sachen DIY-DAC: Die Standard-Antwort heutzutage heißt wohl „Buffalo III“. Wie gut der aber tatsächlich ist kann ich mangels praktischer Erfahrungen nicht sagen.

      Antworten
  2. GandRalf

    Moin auch,

    Hat vielleicht jemand eine Empfehlung für einen schönen 22-24 Volt Trafo? Möchte die Paradise ja schließlich auch passend mit Lebenssaft versorgen.

    Antworten
  3. peter

    Moinsen
    Alfred ist ja immer noch guter Dinge was den missing Birger betrifft.
    Joachim hatte ja mal erwaehnt sein Sohn wuerde da moeglicherweise
    was in richtung PreregNetzteil machen.
    Falls dies nicht zustande kaeme wuerde ich ja vielleicht…..

    Antworten
  4. peter

    Alles wird gut !

    Hey Dudes,
    I’m finally done with the sort of the parts after 40 hours of sorting.
    The three packages go Thursday to Alfred…each package weighs 30 kg.
    Regards and have fun by soldering

    Birger

    Antworten
  5. Rainer Brönnimann

    Ich habe einen Platinensatz und einen Bauteilesatz bestellt. Nie wieder etwas gehört. Wie ist der Stand?

    Gruss
    Rainer

    Antworten
  6. Stefan

    Hallo!
    Ich habe mich von einem Freund dazu verleiten lassen, eine Paradise zu bauen.
    Da mein Dual 701 ein MM-System (Shure V15 III mit Jico SAS) verbaut hat, bin ich nun auf der Suche nach einem MC-System, das zu meinem Dreher passt.
    Welches System passt zu dem Dual-Tonarm und kann dem V15 zumindest das Wasser reichen bzw ist besser als das V15?

    Es wäre schön, wenn einer der Mitlesenden mir bei der Auswahl helfen könnte.

    VG
    Stefan

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      Hallo Stefan,
      das wird meiner Meinung nach reichlich schwierig. Das V15 ist exzellent, und ein MC zu finden, das in ähnlichen Regionen spielt und außerdem eine so hohe Nadelnachgiebigkeit hat, dass es da passt – ich wüsste keins.

      Antworten
  7. Stefan

    Danke für Deine Antwort, Holger!
    Ich baue die Phonostufe trotzdem erstmal und schaue dann, ob ich irgendwann mal ein MC zum testen in die Finger bekomme.

    Antworten
  8. Pauli

    der Paradise würde mich sehr interessieren, läuft irgendwo eine Sammelbestellung oder hat jemand noch ein Stereo-Set, bzw. Platinen rumliegen?

    VG
    Pauli

    Antworten
  9. Roland

    Hallo Pauli Sammelbestellung ist vorbei.
    Vieleicht gibt es noch eine.
    Schau doch mal regelmäßig im diyaudio Forum und im Analogforum ab und zu ist da jemand der seinen Bausatz abgeben will.

    Grüße
    Roland

    Antworten
  10. Alfred

    Hallihallo,

    es gibt eine neue Sammelbestellung! Hier ist der Link zum Eintragen der Bedaerfe:

    https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0AqYXWyriChjvdDdaaW1uNDJsTFh5MXphUGVQa1BRTHc&usp=sharing

    Wie vorher geht es um 1 Stereo-Satz == 2 Platinen, 2 Kuehlkoerper und 12 Clips. Kosten sind ca 50 Euro pro Stereo-Satz, haengt von der Stueckzahl ab die wir erreichen. Dazu kommen Versandkosten (5 Euro in Deutschland, bis zu 17 Euro weltweit, haengt vom Land ab).

    Die SB laeuft bis 1. Maerz, also noch ca 2 Wochen

    happy basteln
    alfred

    Antworten
    1. >Ralf

      Hallo Alfred,

      ich stehe zwar auf der Liste für die Sammelbestellung, habe aber noch nichts von Dir gehört. Wie geht es weiter? Werden auch die übrigen parts als Sammelbestellung ausgeführt?

      Gruß
      Ralf

      Antworten
  11. chancenvergeber

    Hey,

    zur Zeit gibt’s bei Joachim Gerhard ein paar aufgebaute Platinen.
    Falls jemand noch sucht…

    Gruß
    chancenvergeber

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.