Bergkamener Hörtest 2017

Am gestrigen Samstag durfte ich wieder beim jährlich stattfindenden „Bergkamener Hörtest“ zu Gast sein. Auch die fünfte Ausgabe des Events wurde mit viel Liebe und Aufwand von Axel und Andreas nebst Familien und Freunden organisiert, meinen herzlichen Dank dafür – und für die abermalige Einladung.
Wie all diese Events in der DIY-Szene hat auch Bergkamen seinen ganz besonderen Charme. Es findet in einer mittlerweile zur internationalen Begegnungsstätte umfunktionierten Schule statt, zwei bis drei Räume werden hier jedes Jahr für die Selbstbauer „abgezwackt“. Hier geht’s besonders familiär zu; nur in Bergkamen kommen drei Generationen Familienmitglieder zum Musikhören, nur hier gibt’s Vater und Sohn, die mit gleichem Enthusiasmus bei der Sache sind. Hier herrscht immer eine besondere Form von Wärme, allein die macht den Besuch jedes Jahr zur Pflicht.
Zu sehen und zu hören gab’s jede Menge Interessantes. Besonders hängengeblieben sind mir zum Beispiel Andreas‘ JBL 4425-Klone, für die es hier eine frei verfügbare Bauanleitung gibt.
Jede wurden ausgezeichnet von einer Verstärkerkombi aus Aikido-Vorstufe und First-Watt-F6-Endstufe bedient.
Zu späterer Stunde – die Veranstaltung hatte sich bereits weitgehend in die Küche verlagert – durften wir noch einen inteniven Blick auf diverse selbtgebaute Leckerein werfen. Da gab’s eine dreistufige Halbleiter-Phonovorstufe, bei der die Offsetspannung nach jeder Stufe von außen abgleichbar ist. Oder einen Streamer auf Raspberry-Pi-Basis, der im einem Lagavulin-Karton „wohnt“. Ich wäre gerne noch zum weiteren Fachsimpeln geblieben, aber irgendwann lässt naturgemäß bei allen Anwesenden die Kondition nach; ich war um kurz vor vier morgens wieder daheim.
Abermals geht mein Dank an alle Organisatoren und Teilnehmer, ich freue mich schon aufs nächste Jahr.

Und ja, natürlich gibt’s Fotos, nämlich hier.

3 Gedanken zu „Bergkamener Hörtest 2017

  1. Stefan

    Hi!

    Ich fand auch, dass es mal wieder eine absolut gelungene Veranstaltung war! Hat mal wieder richtig Bock gemacht!
    Deinem Artikel kann ich bezüglich unserer Gastgeber nichts weiter hinzufügen – da triffst du ins schwarze.
    Absolut freundlich, stressfrei & entspannt. Da fühlt man sich wie zu Hause… ^^

    Ich bedanke mich bei allen beteiligten und freue mich auf´s nächste Jahr!

    Stefan / Köter

    PS: Tolle Bilder Holger! *Daumen-hoch*

    Antworten
  2. Uli Faber

    Hallo, ich möchte mich auch im Namen der anderen Münsteraner für die gute Organisation und das gelungene Treffen bedanken. Interessante Gespräche, Vorführungen, sehr kurzweilig das Ganze. Bitte nächstes Jahr wieder. Viele Grüße aus Münster von Uli Faber.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.