Analog Forum 2018

Beim Tippen des Titels verspüre ich immer noch körperliche Schmerzen (wegen der Getrenntschreibung von „Analog“ und „Forum“), ansonsten aber habe ich mich bei den diesjährigen Krefelder Szenefestspielen ausgesprochen wohlgefühlt.

Krefeld – das ist ganz eindeutig der kuscheligste Termin im Jahr. Wohl auch der mit den wenigsten Besuchern, aber das werte ich hier eher als Vorteil denn als Problem: Hier kommt die Zielgruppe hin, und sonst keiner. Geht in Ordnung für mich.

Hier geht’s eine Runde weniger kommerzorientiert und professionell zur Sache als bei den anderen Veranstaltungen im Lande, und das ist toll so: Sogar viele Aussteller machen den Eindruck als ob sie sich glaubhaft freuen würden, ihre Mitbewerber hier zu treffen.

Highlights? Klar, Jede Menge. Zum Einen natürlich der Klang + Ton-Cheap Trick Nummer 300, das SpecHorn  von Wolfgang Vollstädt, das in den Räumen des Analog-Anarchos Andrejs Staltmanis in Verbund mit den gewaltigen GK71-Monos von Arkadi Dolinski für Staunen ob des zu treibenden Aufwandes sorgte: 70 Euro pro Seite für den Treiber und ein paar Quadratmeter Spanplatte, schon fliegt die Kuh.

Oder Thomas Schicks wunderbarer umgebauter 80er-Jahre-Sony-Dreher ohne Plattenteller, von dem außer dem Antrieb zugegebenermaßen nicht mehr viel übriggeblieben ist.

Alles sehr spannend und erfrischend anders.Was nicht heißt, dass ich mich nicht auch über die engagierten Messeauftritte von z. B. Thorens und Elac sehr gefreut habe.

Alles großartig – obwohl am gleichen Wochenende noch zwei andere HiFi-Veranstaltungen im Lande stattfanden. Sollen se ma machen – ich komme mit Sicherheit auch weiterhin ins Mercure, wenn die AAA ruft.

Fotos. Ja, hab ich gemacht. gibt’s hier oder beim Klick auf eines der Bilder oben. Ab jetzt auf einem Pro-Account bei flickr gehostet, also auch für Besucher komplett werbefrei. Gefällt mir zwar nicht (kostet ab sofort Geld), aber sonst hätte ich nur noch 1000 Fotos dort „lagern“ dürfen. Was ja bekanntermaßen mal gar nichts ist .

5 Gedanken zu „Analog Forum 2018

  1. Max

    Schon wieder ETF, Kinners wie die Zeit vergeht! Wo ist das denn diesmal?

    Danke für die Antwort. Bin gespannt auf die weiteren Infos.

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      Nach dreimal Dänemark zieht die ETF-Karavane jetzt nach Frankreich, in die Normandie, ein Stück nordöstlich von Le Mans. Wir fahren am Mittwoch, ab Donnerstag gibt’s Live-Eindrücke via Instagram.

      Antworten
  2. Max

    Dem Analog Audio Forum zur Folge scheint die CT300 in der Tat interessant zu sein. Einige vermissten jedoch Hochtonauflösung. Das kann man sicher noch nachrüsten…;)

    Aber: gibts irgendwo mehr infos zu den Röhrenmonos von Dolinski – die Seite ist etwas schwierig zu navigieren. Außerdem welche Vorstufe hattet ihr da dran?

    Danke

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      “Etwas Hochtonauflösung” bei einem billigen Achtzöller…. Ja. Kann passieren. Das konkurriert diesbezüglich nicht mit einer Berylliumkalotte, das stimmt.
      Was Arkadis Amps angeht: Da ist ein Lautstärkesteller drin. Und sonst gibt’s da glaube ich nix zu im Netz. Ich frag mal nach Details, ich seh ihn kommende Woche beim ETF.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.