2441

Heute war ich mal wieder beim Zoll und habe ein schön schweres Paket abgeholt. Inhalt: Ein Paar JBL-Druckkammertreiber vom Typ 2441H aus den USA. Von den Verpackungskünsten des Verkäufers bin ich wieder einmal ausgesprochen angenehm überrascht; insgesamt vier Kartons und Mengen von Luftpolsterfolie machen die Sache absolut nuklearwaffensicher:

2441_02_556

2441_03_556

Als ich fertig war mit Auspacken vermisste ich eine Kleinigkeit: den zweiten Treiber.
Der nämlich steckt in einer zweiten Verpackung gleicher Art und wartet noch beim Zoll. Zu meiner Entschuldigung muss ich gestehen, dass ich es nie für möglich gehalten hätte, dass in der Kiste nur ein Treiber drin ist (der Zoll wohl auch nicht), deshalb hab ich nur eine Kiste mitgenommen mit der festen Überzeugung, dass das so richtig ist. Nunmehr allerdings habe ich gelernt: Ein JBL 2441 ist ein Klotz, sowas hab ich noch nicht gesehen. Folgender Vergleich zu einer handelsüblichen Kalotte mit einem Flanschdurchmesser von 100 plus irgendwas Millimeter:

2441_01_556

11 Gedanken zu „2441

  1. Mark

    Das mit dem Zoll ist mir auch schon passiert, allerdings mit einer (und dann noch einer) riesigen Kiste. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich sah, dass nur ein Duplex drin war….hatte ich fast vergessen…echt lustig – im nachhinein…
    Gruß
    Mark

    Antworten
  2. Alex.G

    Puuuuuh, irgendwie geht mir gerade der Spruch „Opel faaahn is wie wennze fliechs“ durch den Kopf.

    Nee im Ernst, ich habe gerade noch größere Augen bekommen. Das ist schon richtig amtlich…

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      An der Schallwand befestigen wird sowas von nicht reichen – da bricht entweder das Gusshorn oder es reißt schlicht die Schraubenköpfe durch die Front. Der Treiber braucht auf alle Fälle eine solide Abstützung; wie das beim Original aussieht weiß ich noch nicht.

      Antworten
      1. Rafael

        Nein, da bricht weder das kurze Gusshorn noch reißt es die Schrauben durch. Um den schweren Treiber hinten abzustützen, gibt es ein Metallteil, das den Treiber mit einer Strebe in der Box verbindet. Plan dazu in den audioheritage- Bauplänen für die 4350, Abbildung im user manual.

        Gruß,

        Rafael

        Antworten
  3. Rafael

    Ja, das ist schon ein Overkill, besonders wenn man bedenkt, daß nach der Frequenzweiche beim Treiber selbst bei enormen Lautstärken kaum mehr als ein paar Milliwatt ankommen…da der Treiber ja auch in einem sehr begrenzten Bereich eingesetzt wird, dankt er es mit einer äußerst verzerrungsarmen und ja: verfärbungsarmen Wiedergabe – die Teile werden Dir Spaß machen und halten ein Leben lang.

    Rafael

    Antworten
    1. Martin

      … das ist das was mich am Vintagezeug am meisten interessiert: Wie „sieht“ das meßtechnisch aus? Hat sich in den letzten Dekaden was getan? In welche Richtung, besser, schlechter, oder einfach anders, auch immer.

      Antworten
  4. Roberto Weberndorfer

    Solche fetten Teile führen zumindest bei mir zu erhöhter Adrenalinausschüttung,…da kommt doch Freude auf! Schon allein die Größe zeigt wo es hin geht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.